MIT

Mobbing – Was ist das?

Nicht jeder Streit zwischen Schülerinnen und Schülern, nicht jeder Konflikt in der Schule ist ein Mobbingvorfall.

Unter Mobbing versteht man eine systematische, zielgerichtete Ausgrenzung Einzelner über einen längeren Zeitraum aus einer Gruppe mit psychischen Schäden/Folgen für den Betroffenen, der keinen Ausweg mehr für sich sieht. Dies kann auch über Smartphones („WhatsApp, Facebook, etc.) erfolgen.

Die Mitglieder des Teams stehen zur Verfügung, wenn es Beratungs- und Interventionsbedarf gibt. Die Gespräche werden vertraulich geführt. Betroffene bzw. Ratsuchende (Schülerinnen, Eltern, KollegenInnen) können jederzeit mit den MIT-Mitgliedern Kontakt aufnehmen! Zum Mobbing-Interventions-Team (MIT) gehören:

Herr Bitter gerold.bitter@szemsbueren.de

Herr Vehring frank.vehring@szemsbueren.de