Corona COVID-19

Hier sind alle aktuellen Mitteilungen, Informationen und Regelungen zur Corona-COVID 19 Pandemie seit März 2020 chronologisch einzusehen.

Elternbrief des Kultusministers (21.Juli)

Elternbrief des Kultusministers (22.Juni)

Elternbrief zum vollständigen Schulstart am 31.Mai

Elternbrief des Kultusministers (21.Mai)

Schulstart am 10.Mai im Szenario B

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

endlich ist es soweit, die Schule kann wieder starten. Darüber freuen wir uns alle sehr! Alle wichtigen Informationen zum Schulstart sind in einem Elternbrief zusammengefasst (siehe Anhang). Bitte lesen Sie sich den Brief genau durch. Sollten Sie Fragen haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf (05903/7663).

Alle Schülerinnen und Schüler müssen die Einwilligungserklärung für minderjährige Schüler (siehe Anhang) am Montag unterschrieben mitbringen (Ausnahme: Klasse 9 und 10)

Wir freuen uns alle darauf, dass es wieder losgeht!

Das Kollegium der HSE

Elternbrief des Kultusministers (22.April)

Erklärvideo zu den Selbsttests (10.April)

https://dein-corona-selbsttest.de/so-funktionierts/

Elternbrief zum Schulstart am 12.April

Neuer Brief des Kultusministers vom 24.März

Elternbrief Corona-Selbsttests 23.März

Wechselunterricht für die Jg. 5-7 endet am 23.März

Aufgrund der hohen Infektionszahlen im Landkreis Emsland endet der Wechselunterricht für die Jahrgänge 5-7 am Dienstag, 23.März. Diese Jahrgänge befinden sich ab dem 24.März bis zu den Osterferien wieder im Homeschooling. Der Unterricht für die Abschlussklassen und eine Notbetreuung für die Jahrgänge 5+6 findet weiterhin statt.

Elternbrief 8.März

Eltern- und Schülerbrief zum schrittweisen Wiedereinstieg in den Präsenzunterricht (4.März 2021)

Das Kultusministerium hat festgelegt und bekanntgegeben, wie der schrittweise Wiedereinstieg in den Präsenzunterricht vor den Osterferien aussieht. Eine wichtige Information vorab: Eine Notbetreuung für die Jahrgänge 5+6 findet auch weiterhin statt!

Hier können die Briefe heruntergeladen werden:

Elternbrief (23.Februar 2021)

10-Punkte-Agenda: Bildung, Betreuung und Zukunftschancen in der Pandemie sichern (15.Februar 2021)

Elternbrief zum verlängerten Lockdown bis zum 26.Februar (11.Februar 2021)

Elternbrief zum verlängerten Lockdown bis zum 14.Februar (20.Januar 2021)

Informationen zum Schulstart/Lernen zu Hause ab Montag, 11.Januar (7.Januar 2021)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

in den nächsten drei Wochen wird die Schule anders starten, als wir uns das erhofft hatten. Ich möchte Ihnen nun die wichtigsten Informationen geben.

Für Klasse 9 und 10 gilt:

  • Die Klasse 10 kann aufgrund ihrer Klassengröße komplett kommen.
  • Die Klasse 9 befindet sich im Szenario B. Die Schüler sind in Gruppe A und B eingeteilt und über I- Serv von der Klassenlehrerin informiert.
  • Der Unterricht findet laut Stundenplan statt und es können noch Klassenarbeiten geschrieben werden.

Für die Klassen 5-8 gilt Szenario C. Das heißt, sie lernen zu Hause.

Die Schüler erhalten um 7.45 Uhr über I-Serv (Aufgabenmodul) Aufgaben.

Wichtig ist, dass die Schüler die Aufgaben erledigen und zum entsprechenden Abgabetermin auf I-Serv wieder hochladen.

Am Freitag gibt es einen sogenannten Feedback- Tag. Klassenlehrer und/ oder Fachlehrer nehmen Kontakt (Telefon/ Videokonferenz) mit den Schülern auf.

Die Schüler sind verpflichtet die Aufgaben zu erledigen. Sollten Schüler nicht erreichbar sein oder ihre Ergebnisse beim Lernen zu Hause nicht einreichen, kann dies zu negativen Noten im AV/SV, sowie in besonders schweren Fällen der Arbeitsverweigerung auch zu einer Ordnungsmaßnahmenkonferenz führen.

Sollte es zu Schwierigkeiten z. B. beim Ausdrucken kommen, bitte kurz melden. Das Arbeitsblatt kann dann in der Schule abgeholt werden (im Abholraum).

Sollten Schüler kein Endgerät für das Lernen zu Hause verfügbar haben, gibt es die Möglichkeit der Ausleihe. Bei Bedarf nehmen Sie Kontakt zur Schule auf.

Für die Jahrgänge 5 und 6 wird auf Antrag eine Notbetreuung zwischen 8.00 Uhr und 13.00 Uhr angeboten.

Die Schülerbeförderung (Busse) findet regulär statt.

Ich hoffe, die meisten Fragen zum Schulstart sind geklärt. Sollten noch Unklarheiten vorhanden sein, rufen Sie gerne im Sekretariat der Schule an.

Mit freundlichen Grüßen

Christel Schnieder

Informationen zum verlängerten „Lockdown“ (5.Januar 2021)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

gestern gab es eine Pressemitteilung des Kultusministeriums, in der mitgeteilt wurde, wie es bis zum 29.01.2021 in der Schule weitergeht.

Die Informationen können Sie in dem Elternbrief und in dem Schülerbrief von Kultusminister Tonne nachlesen.

Genauere Informationen werden wir am 7. Januar 2021 um 15 Uhr hier veröffentlichen!

Kurz zusammengefasst bedeutet dies für unsere Schule:

Die Abschlussklassen 9 und 10 kommen zur Schule. Szenario B (= Wechselmodell)

Anmerkung der HSE: Klasse 10 kann aufgrund der Klassengröße täglich kommen.

Klasse 5-8 sind im Szenario C (= Lernen zu Hause).

Notbetreuung Schule:

Notbetreuung wird angeboten für die Kinder der Schuljahrgänge 5 und 6 in den Szenarien B und C, in der Regel zwischen 08.00 Uhr und 13.00 Uhr. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist. Zulässig ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen wie etwa für Kinder, deren Betreuung aufgrund einer Entscheidung des Jugendamtes zur Sicherung des Kinders Wohls erforderlich ist, sowie bei drohender Kündigung oder erheblichem Verdienstausfall für mindestens eine Erziehungsberechtigte oder einen Erziehungsberechtigten.

Bleiben Sie optimistisch! Wir werden diese Zeit gemeinsam- auch wenn es nicht immer leicht ist und sein wird- schaffen. Es ist im Sinne unserer Schüler und Ihrer Kinder.

Mit freundlichen Grüßen

Christel Schnieder

Rektorin

Brief des Kultusministers (15.Dezember)

Zum Download befindet sich ein Brief des Kultusministers an die Eltern und an die Schüler. Die Briefe enthalten u.a. die Mitteilung, dass die Unterrichtsform ab dem 11. Januar 2021 bis zu den Halbjahreszeugnissen in das Szenario B wechselt. Nach dem Treffen der Ministerpräsidenten am 5. Januar 2021 werden alle Schülerinnen und Schüler über die konkrete Umsetzung, wie z.B. über die Gruppeneinteilung von der Schule über IServ informiert.

Elternbrief zum „Lockdown“ (14.Dezember)

Zum Download steht ein Elternbrief der HSE zum „Lockdown“ ab dem 16. Dezember und den sich daraus ergebenden Konsequenzen in den Bereichen „Homeschooling“ und Notbetreuung.

Brief vom Kultusminister (10.Dezember)

Zum Download steht ein Eltern- sowie ein Schülerbrief des Kultusministers.

Neue Corona-Verordnungen der Landesregierung (26.November)

Eltern-und Schülerbrief vom Kultusminister zu den neuen Corona-Verordnungen (20.November)

Zum Download befinden sich ein Eltern- und Schülerbrief zu den neuen Corona-Verordnungen. Darüber hinaus steht die „Allgemeinverfügung Nr.17“ vom Landkreis Emsland zum Download bereit. 

Begründung: Im Gegensatz zur Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen hat der Landkreis Emsland mit der Allgemeinverfügung Nr. 17 vom 28.10.2020 den Sportunterricht zunächst bis zum 29.11.2020 untersagt!

Eltern-und Schülerbrief vom Kultusminister zu den neuen Corona-Verordnungen ab dem 1.November 2020

Wichtige Informationen zum Schulstart nach den Herbstferien

Wir hoffen, dass alle Schülerinnen und Schüler erholsame Herbstferien hatten. In den zurückliegenden Wochen sind die Infektionswerte auch im Landkreis Emsland stark angestiegen. Aus diesem Grunde haben sich die Schulleitungen der HSE und der Liudger-Realschule, Frau Schnieder und Herr Pieper darauf verständigt, dass mit dem Schulstart ab Montag auch eine Maskenpflicht (Mund-Nasen-Schutz) im Unterricht gilt. Für unsere Schülerinnen und Schüler bedeutet dies, dass sie pro Tag 2-3 MNS-Masken dabei haben! Wir wünschen allen einen guten Schulstart. Den aktuellen Eltern- und einen Schülerbrief von unserem Kultusminister kann man hier herunterladen.

Update 24.10. Der Landkreis Emsland verfügt mit dem Schulstart eine Maskenpflicht während des Unterrichts!

Den aktuellen Eltern- und einen Schülerbrief von unserem Kultusminister kann man hier herunterladen.

Elternbrief vom Niedersächsischen Kultusminister

Erkältungssymptome: Darf mein Kind zur Schule?

Elterninfo zum Schuljahr 2020/21

Wissenswertes zum Schulstart

Die Corona-Pandemie ist nicht beendet! Für alle in der Schule Tätigen und für unsere Schülerinnen und Schüler gelten auch nach den Sommerferien besondere Bedingungen und Hygienevorschriften. Um Ihnen und Ihrem Kind den Start in der Schule zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Punkte hier zusammengefasst.

Hygieneregeln in der Schule

Es gelten weiterhin die Hygienevorschriften, die vor den Sommerferien schon Bestand hatten. Außerhalb des Klassenraums gilt nach wie vor ein Mindestabstand von 1,50 Meter. Auf dem Schulgelände sowie auf dem Weg in die Klasse und bei sämtlichen Gängen durch das Schulgebäude ist ein Mund-/Nasenschutz zu tragen. Beim Betreten des Schulgebäudes sind die Hände zu desinfizieren. Darüber hinaus sind regelmäßig die Hände mit Seife zu waschen. In den kleinen Pausen bleiben alle Schülerinnen und Schüler in ihren Klassen. Sollte Ihr Kind vor dem Schulbesuch Anzeichen einer beginnenden Erkrankung zeigen, kontaktieren Sie umgehend den Arzt. Bei Anzeichen in der Schule muss ihr Kind umgehend abgeholt werden. Bitte teilen Sie der Schule mit, wenn sich ihre Telefonnummern (Festnetz-/Mobilnummer) geändert haben sollten.

Ganztagsbetrieb

Der Ganztagsbetrieb startet mit dem neuen Schuljahr unter  besonderen Auflagen. Es können nur Kurse stattfinden, in denen sich Schülerinnen und Schüler aus einem Jahrgang unserer Schule befinden. Bei Kursen, die von Schülern unterschiedlicher Jahrgänge gewählt wurden entscheidet die Schule, ob und unter welchen Bedingungen der Kurs stattfinden kann.

Mittagessen

Ebenso kann sich Ihr Kind im neuen Schuljahr wieder für das Mittagessen anmelden. Die Voraussetzungen dafür müssen allerdings gegeben sein, d.h. ohne eine verbindliche Kursteilnahme im Zuge des Ganztagsunterrichts kann in der Schule nicht gegessen werden. Das Mittagessen wird unter besonderen hygienischen Bedingungen in der Mensa und im Freizeitbereich eingenommen.

Freizeitbereich bleibt geschlossen!

Im Freizeitbereich wird im 1. Halbjahr aus den vorgenannten Gründen kein Angebot/ keine Bereuung stattfinden.

„Homeschooling“

Sollte ihr Kind aufgrund von Vorerkrankungen zur Risikogruppe gehören, können Sie das sogenannte „Homeschooling“ beantragen und der Schule per Attest bescheinigen.

Schülerfirma bleibt geschlossen!

Der Verkauf von belegten Brötchen, Gebäck und Getränken durch die Schüler der Schülerfirma ist aufgrund der Hygiene– und Abstandsregelungen vorerst nicht vorgesehen! Der Wasserspender und der Getränkeautomat dürfen ebenfalls nicht betrieben werden.

Wir wollen alle zusammen mit dafür Sorge tragen, dass durch das Einhalten der Regeln ein Höchstmaß an Sicherheit für alle Beteiligten gewährleistet werden kann und somit dazu beitragen, dass die Pandemie eingedämmt wird und alle gesund bleiben!

Eltern zum Schulstart der Jahrgänge 5 und 6

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

am 15.06 startet der Unterricht für die Klassen und 5 und 6.

Die Klasse 5 Gruppe A und die 6c1 kommen am 15.06.20 zur Schule.

Die Schülerinnen und Schüler gehen eine Woche zur Schule. Sie erhalten am ersten Tag ihren Stundenplan und der Hygieneplan, der in der Corona- Zeit einzuhalten ist, wird besprochen. Außerdem bekommen die Kinder die Materialisten für das kommende Schuljahr und die Liste für die Arbeitshefte, die im nächsten Schuljahr angeschafft werden müssen.

Am ersten Schultag solltet ihr eine Maske mitbringen, denn auf dem Schulhof und auf den Fluren ist Maskenpflicht. Haltet euch auf dem Schulhof nur im unteren Bereich auf (Fußballspielfeld).

Um 7.45 Uhr werden die Schultüren geöffnet. Das heißt, wenn es zur ersten Stunde klingelt, betretet ihr das Schulgebäude mit Maske! Am Eingang steht ein Desinfektionsständer. Hier sind die Hände zu desinfizieren und der Abstand von 1,5m ist einzuhalten. Danach gehen die Schüler in ihren Klassenraum. Dort stehen Tische im Abstand von 1,5m. Die Schüler haben einen festen Sitzplatz.

In der Woche vom 15.06- 19.06.20 hat die Gruppe B der Klasse 5 und die 6c2 Home-Schooling!

In der Woche vom 22.06- 26.06.20 kommen die Gruppe B der Klasse 5 und die 6c2 zur Schule. Die 6c2 geht in den Klassenraum der 6c1, weil dieser größer ist (Abstandsregelung).

Die Gruppe A der Klasse 5 und die 6c1 hat  in dieser Zeit Home-Schooling.

Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass Tests oder Lernzielkontrollen geschrieben werden können, wenn die Schüler die Schule besuchen. Einige Lehrkräfte haben die Termine über I-Serv bereits bekannt gegeben.

Liebe Eltern, ich möchte mich bei Ihnen für Ihre Unterstützung während der Corona- Zeit bedanken. Es war nicht immer leicht und eine besondere Herausforderung, die Sie sehr gut gemeistert haben.

Mit freundlichen Grüßen

Christel Schnieder

Elternbrief zum Schulstart

Liebe Eltern,

wir haben aus dem Kultusministerium nun einen konkreten Terminplan erhalten, wie die Wiederaufnahme des Unterrichts für alle Jahrgänge im weiteren Verlauf dieses Schuljahres erfolgen soll. – Natürlich mit dem Hinweis, dass die Hygieneregeln eingehalten werden.

Ab dem 25.05.20 wird der Jahrgang 9 mit dem Präsenzunterricht in der Schule beginnen. Die Klassen 7 und 8 starten am 3.06.2020 und am 15.06.2020 startet der Präsenzunterricht für die Klassen 5 und 6.

Die Klassen werden in zwei Lerngruppen (A und B) eingeteilt. Im wöchentlichen Wechsel werden die Schülerinnen und Schüler nach einem neuen Stundenplan unterrichtet. Das bedeutet, dass jede Gruppe eine Woche in der Schule ist. Am Freitag erhalten die Schüler ihre Aufgaben, die sie in der darauffolgenden Woche im Home- Schooling erledigen. Kurz vor Beginn des Präsenzunterrichts des Jahrgangs werden die Schüler über I-Serv gesondert informiert.

Die Fächer Sport/ Schwimmen und der WPK- Unterricht findet nicht statt.

Schülerinnen und Schüler mit Vorerkrankungen bzw. mit Vorerkrankungen in der häuslichen Gemeinschaft sind nach Vorlage einer Bescheinigung vom Arzt nicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht verpflichtet. Sie lernen dann ausschließlich im Home- Schooling.

In den letzten Wochen haben Sie Ihr Kind/ Ihre Kinder beim Lernen zuhause unterstützt. Ich weiß aus Gesprächen mit Eltern, dass dies nicht immer einfach war und dass Sie diese schwierige Situation mittlerweile gut meistern. Ich möchte Ihnen meinen größten Respekt für diese Doppelbelastung aussprechen!

Ich wünsche Ihnen ein entspanntes langes Wochenende,

bleiben Sie gesund

Christel Schnieder

Wir vermissen euch!

Seit ein paar Wochen läuft der Schulbetrieb wieder ganz langsam an. Bis jetzt haben sich hier die Abschlussschüler auf ihre Prüfungen vorbereitet. Nach und nach werden die einzelnen Jahrgänge wieder in den Unterricht einsteigen. Alle Beteiligten werden rechtzeitig benachrichtigt. Wir freuen uns, alle gesund wieder in der Schule begrüßen zu dürfen!

Informationen zum schrittweisen Schulstart ab Montag, 27.April

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler!

Der schrittweise Wiedereinstieg in den Schulalltag ist beschlossen und wird ab der kommenden Woche (27.April), zunächst für die Abschlussklassen, unter konkreten Bedingungen umgesetzt. Um alle Betroffenen umfassend zu informieren, haben wir im Folgenden alle notwendigen Informationen als Pdf-Dateien zum Herunterladen hinterlegt.

Die Eltern und Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-8 wurden bereits über unser Schulnetzwerk IServ von der Schulleitung über den weiteren Verlauf informiert. Den Elternbrief kann man hier ebenfalls als Pdf-Dokument herunterladen.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie gerne in der Schule von 8-13 Uhr (Montag-Freitag) anrufen (05903/7663)

Update zur „Häkelchallenge“

Wenn am Montag, den 27. April die Schule langsam wieder startet, wollen wir einen Zwischenstand in der „Häkelchallenge“ ermitteln. Diejenigen, die bereits „Ergebnisse“ erhäkelt haben, können diese zur Schule bringen. Der Wettbewerb läuft aber noch weiter, d.h. alle können noch weiterhäkeln, auch diejenigen, die bereits etwas abgegeben haben.

Lernen zu Hause- Ein Leitfaden für Eltern, Schülerinnen und Schüler

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Schulen werden in absehbarer Zeit ganz langsam wieder öffnen. Hierzu gab es gestern konkrete Informationen aus dem Niedersächischen Kultusministerium. Den Pressetext kann man hier herunterladen.

Aktuelle Informationen werden wir natürlich immer zeitnah auf die Homepage setzen!

Lernen zu Hause- Eine Ideensammlung

Das Niedersächsische Kultusministerium hat auf den Seiten des Niedersächsischen Bildungsservers (NiBiS), zusätzlich zu Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte, nun eine Seite mit Materialien erstellt, die direkt von Eltern, Schülerinnen und Schülern genutzt werden kann:http://www.lernenzuhause.nibis.de

Aufruf zur „Häkelchallenge“

Frau Rolink und Frau Groothus rufen alle Schülerinnen und Schüler zur „Häkelchallenge“ auf

Was kann ich tun, während ich zuhause bleiben muß? „Macht mit, damit wir dieser verrückten, unterrichtsfreien Zeit ein Denkmal setzen können!“ fordern Frau Groothus und Frau Rolink alle Schülerinnen und Schüler auf. Ziel ist es, die Eiche auf dem Schulhof zu umhäkeln. Jeder kann seinen Teil dazu häkelnderweise beitragen, damit am Ende ein 20 Meter langes und 10 Zentimeter breites „Häkelband“ zusammenkommt.

Das Video und die Teilnahmebdingungen wurden euch per E-Mail auf den Schulserver unter: https://szemsbueren.de/iserv/login zugesendet.

Also: „MITMACHEN!!!“

Informations-Update

Unsere Schule bietet auch während der Osterferien eine Notbetreuung für Berechtigte von Montag bis Freitag (außer an den Feiertragen) im Zeitraum von 8.00 – 13.00 Uhr an.

Telefonisch sind wir in dieser Zeit von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr erreichbar.

Elterninformation zur Corona-Situation/ zum Schulausfall

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigten,

der niedersächsische Kultusminister Herr Tonne und die Landesregierung haben aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus angeordnet alle Schulen bis zum 19.04.2020 zu schließen. Dies ist für uns alle eine besondere Situation.

Eigentlich hätten viele Klassen noch vor den Osterferien Klassenarbeiten geschrieben, was nun nicht mehr möglich ist. Gerade für die Abschlussklassen ist dies besonders schwierig.

Deshalb haben wir vereinbart, dass alle Schüler einer Klasse von ihrem Klassenlehrer Aufgaben (keine Arbeitsblätter) aus Büchern und Arbeitsheften am Dienstag, dem 17.03. über IServ erhalten. Jeder Schüler, der die E-Mail erhalten hat, schickt bis Donnerstag 19.03.2020 eine Empfangsbestätigung per Mail an den Klassenlehrer zurück! (Antworten) Schüler, die nicht auf die E-Mail reagieren, werden vom Klassenlehrer angerufen! Die Schüler, die keinen Zugang zum IServ-Account haben, können sich vormittags zwischen 8.00 und 12.00 Uhr telefonisch in der Schule melden, um das Problem zu lösen (Anmeldedaten vergleichen). Zusätzlich wenden sie sich an Klassenkameraden, um die Aufgaben zu erhalten. Neben den Aufgaben aus den Schulbüchern können die Schüler sich auf fachspezifische Leistungen vorbereiten (z.B. Referatsvorbereitung, Plakate erstellen), die nach den Ferien erbracht werden sollen. Da vor den Osterferien viele Klassenarbeiten nicht mehr geschrieben werden konnten, werden direkt nach den Osterferien ab dem 21.04. schriftliche Arbeiten / Tests geschrieben. Der Elternsprechtag, der am 16.03. geplant war, wird verschoben. Über den genauen Termin werden wir Sie zeitnah informieren. Wir haben die Anweisung erhalten alle Klassenfahrten, die für das Schuljahr 2019/20 geplant sind zu verschieben bzw. zu stornieren. Herr Bitter wird versuchen die Fahrt nach Gerleve auf das nächste Schuljahr zu verschieben. Die Abschlussfahrt nach Berlin (10c1) muss leider ausfallen. Informationen zu evtl. anfallenden Kosten werden zurzeit noch geprüft. Sobald wir sichere Informationen haben, werden wir diese mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Christel Schnieder

(Rektorin)

Schulausfall in Niedersachsen bis zum 19. April

Wie das Land Niedersachsen am Freitag bekannt gab, werden alle Kitas und Schulen in Niedersachsen aufgrund der voranschreitenden Ausbreitung des Corona-Virus bis zum 19. April geschlossen. Das Mittagessen, der Elternsprechtag sowie alle weiteren Schulveranstaltungen finden ebenfalls nicht statt. Eine Notbetreuung bis zum Jahrgang 8 sollte nur in absoluten Ausnahmefällen in Anspruch genommen werden. Bei Fragen erreichen sie das Sekretariat von Montag bis Freitag (8.00-12.00 Uhr) unter der Telefonnummer 05903/7663.

Alle Informationen zur aktuellen Coronavirus-Lage finden Sie auf der Internetseite des Landkreises Emsland: https://bit.ly/2wMdB8d

Die Pressekonferenz können sie sich unter folgendem Link anschauen: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Live-Niedersachsens-Schulen-ab-Montag-geschlossen-,coronavirus426.html